» Bericht
» zurück zur Übersicht
 
 

Bienenzucht

 

Jedes Bienenvolk ist so gut wie seine Königin.

Wenn die Begattung junger Königinnen nur dem Zufall überlassen wird, können sich unerwünschte Eigenschaften ausbilden, wie z.B. Aggressivität, Schwarmfreudigkeit und die Bildung kleiner Völker mit geringem Honigertrag.

Daher ist es sinnvoll, erwünschte Eigenschaften der Honigbiene durch Zucht zu stabilisieren. Mensch und Bienen wohnen heute dicht beieinander und müssen friedlich miteinander auskommen.

Im Jahr 2018 hat sich die Züchtergemeinschaft Oldenburg Land gegründet. Ziel ist es, durch gezielte Anpaarung eine regional angepasste Biene mit günstigen Eigenschaften zu züchten und für die Imker der Umgebung bereitzustellen. Wir arbeiten mit der Buckfast Biene, welche durch Kreuzungszucht entstanden ist. Durch weitere Einkreuzungen wird deren Vitalität erhalten. Besonderen Wert legen wir auf Sanftmut, Hygieneverhalten, Schwarmträgheit, Sammeleifer vom Frühjahr bis zum Spätsommer, Vitalität und Entwicklungsfreudigkeit. Je mehr Imker in unserer Region mit guten Königinnen arbeiten, desto hochwertiger ist das Ergebnis der Standbegattung für alle Imker.
Jungköniginnen aus den besten Zuchtvölkern lassen wir ein bis zweimal jährlich auf der Belegstelle Baltrum begatten. Dadurch stellen wir sicher, dass der regionale Genpool regelmäßig aufgefrischt wird.
Unser Angebot an die regionalen Imker:

Umlarvtage für alle Interessenten: Zweimal pro Jahr im Mai/Juni. Termine siehe Homepage.

Verkauf von schlupfreifen Weiselzellen, unbegatteten Jungköniginnen und standbegatteten Königinnen

Unterstützung bei der Zucht

Unser Appell an alle Imker:
Besorgt euch regelmäßig gute Königinnen, egal ob Carnica oder Buckfast. So verbessern wir die Qualität unserer Immen in der ganzen Region.

Für die Züchtergemeinschaft:
Uwe Endesfelder
Martin Vollmer

 
 
» zurück zur Übersicht